Love communism and hate homophobia

Der reaktionäre Volksmob aus christlichen Fundamentalist*innen, Rechtspopulist*innen, Nationalist*innen und konservativen Kräften versucht mal wieder ihre krude Ansichten auf die Straße zu tragen. Am Samstag, den 28.06 gilt es ab 15 Uhr auf dem Schlossplatz im politischen Handgemenge und durch vielfältige Aktionsformen die Deutungshoheit an dem Tag nicht der menschenverachtenden Allianz zu überlassen.

Wir sagen Nein zur Herrschaft der falschen Freiheit, indem menschenverachtende fortschrittsfeindliche Personen versuchen ihre Positionen der Barbarei auf die Straße zu tragen. Unsere Perspektive ist die befreite basisdemokratische Gesellschaft mit der klaren sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt, in der homophobe und transfeindliche Einstellungen durch Solidarität und Aufklärung aufgelöst werden.

Kommunismus statt konserative Familienbilder, völkische Ideologien und absurden Menschenhass.

karllovesme